Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

22 Jahre reparierte Manfred Degenhardt im Fahrradschuppen der Kaligrube in Bischofferode Fahrräder, Moped´s und Motorräder. Schon damals spielte der Mechaniker mit dem Gedanken, ein eigenes Geschäft zu eröffnen.
1985 nahm er Verbindung mit den Fahrradherstellern der damaligen DDR auf, um von den Herstellerfirmen die Zustimmung zum Betreiben einer Reparaturwerkstatt zu erhalten. Nach 3 Jahren währenden Bemühungen eröffnete am 2. Mai 1986 das Fahrradgeschäft Degenhardt in der umgebauten Garage des Einfamilienhauses.
Fehlender Platz und steigende Nachfrage veranlassten den Geschäftsmann ein neues Fahrrad-Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu bauen.
Seit dem 1. September 1990 wurde in den neuen Verkaufsräumen repariert und verkauft. Auch für Motorradveteranen, die ihre betagten Räder neu einspeichen lassen möchten, ist das Fahrrad-Haus Degenhardt stets eine gute Adresse.


Doch nicht nur bei den Verkaufsräumen und der technischen Ausstattung waren die Investitionen mit Blick auf Richtung Zukunft ausgerichtet. Auch die Weiterführung des Fahrradgeschäftes war dem agilen Fachmann ein wichtiges Anliegen.
Seit 2003 führt Sohn Martin Degenhardt die Geschicke des Familienunternehmens. Geschäftsgründer Manfred Degenhardt steht ihm als Seniorchef weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Den Anforderungen am Markt Rechnung tragend vergrößerte Martin Degenhardt nochmals im Jahr 2005 durch einen Anbau die Ausstellungsfläche auf das doppelte. Mit einem breit gefächerten Angebot ist es nun möglich, umfassender und zielgerichteter die Kundenwünsche umzusetzen.

Nach dem Rückblick auf 25 Jahre Familiegeschichte wird auch in Zukunft der Kunde im Mittelpunkt der Geschäftsentwicklung stehen.